Wildbienenhäuser im Schwarzwald

Wildbienenhaus
Kleines Wildbienenhaus

Vor dem Hintergrund des allgegenwärtigen Rückgangs von Insekten im Allgemeinen und von Wildbienen im Speziellen hat die „Musella-Stiftung für eine sozial-ökologische Zukunft“ mit Beginn des Jahres 2018 ein neues Projekt im Schwarzwald initiiert:

Wildbienenhäuser im Schwarzwald

Hierfür wurden zunächst Handwerker bzw. Schreiner gewonnen, die im Auftrag der Stiftung Wildbienenhäuser nach naturschutzspezifischen Gesichtspunkten hergestellt haben, und diverse Hofbesitzer im Schwarzwald überzeugt, Land für solche Wildbienenhäuser zur Verfügung zu stellen und die entsprechenden ökologischen Voraussetzungen hierfür zu schaffen. So müssen im Bereich des Wildbienenhauses entsprechende Blühwiesenstreifen vorhanden sein, ebenso sollte das nähere Umland nur zur Weidewirtschaft genutzt werden.

Wildbienenhaus
Großes Wildbienenhaus

 

Im Rahmen des Projektes verwendet die Stiftung zwei unterschiedliche Modelle von Wildbienenhäusern:

  • Auf eher unzugänglichen, abgelegenen Wiesenflächen wurden kleinere Wildbienenhäuser mit einer Höhe von 1,7 m und einer Breite von 0,4 m installiert.
  • Im gut erreichbarem Umfeld der Höfe kommen größere Wildbienenhäuser mit einer Breite von 1,1 m zum Einsatz.

An durch Begehungen für geeignet erachteten Plätzen konnten zum gegenwärtigen Zeitpunkt insgesamt 12 Wildbienenhäuser – vorwiegend im Bereich der Gemeinden St. Märgen, Breitnau, Buchenbach und Wagensteig – aufgestellt werden.

 

Sollten Sie in diesen Gemeinden bzw. in deren Umfeld wohnen, über geeignete Flächen verfügen und zudem Interesse an unserer Maßnahme haben, würden wir uns für die nächste Aufstellungsphase im Frühjahr 2019 über eine Kontaktaufnahme Ihrerseits via Mail freuen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

St. Märgen den 4. 5. 2018