Projekt Hunde in Rumänien

In Zusammenarbeit mit der Organisation Save The Dogs

Hund in Behandlung
Hund in Behandlung

Über die Gründerin des Vereins, Sara Turetta aus Mailand, haben wir von der Tierschutzarbeit von Save The Dogs in Rumänien erfahren. Wir unterstützen das von ihr ins Leben gerufene Tierheim in Cernavoda nahe Constanza, in dem jährlich ca. 3.900 Hunde und Katzen behandelt und vorübergehend untergebracht werden. Der Bezirk Constanza im Südosten Rumäniens zählt zu den ärmsten Gegenden des Landes. Neben den streunenden Tieren erhalten deshalb auch Haustiere armer Halter tiermedizinische Unterstützung.

Nach wie vor werden die Tiere in Rumänien teilweise brutal von der Straße weggefangen und nach kurzer Verweildauer in städtischen Tierheimen getötet. Private Heime wie das von Save The Dogs betriebene Heim versuchen vielen Tieren, vor allem Hunden, dieses Schicksal zu ersparen. Ein entscheidender Baustein ist dabei die kostenlos durchgeführte Sterilisation von jährlich etwa 2800 Hunden und Katzen. Denn nur so lässt sich die Zahl der Geburten bei den herrenlosen Tieren und das Anwachsen der Populationen begrenzen. Viele Tiere werden außerdem ins Ausland vermittelt.

Hund mit Futter
Hund mit Futter

Save The Dogs benötigt für die Tiere vor allem ausreichend Futter sowie Medikamente für kranke, verletzte und schwache Tiere. Die jährlichen Ausgaben liegen für die Versorgung der Tiere bei etwa 40.000 €, für die veterinärmedizinische Behandlung bei rund 50.000 € jährlich.

Es fehlt dort vor allem im Winter an wärmendem Stroh und Medikamenten, da nur der Bereich für Welpen und kleine Hunde geheizt werden kann und der Winter in Rumänien bitterkalt ist.

Das von Sara betreute Tierheim ist gut geführt und versucht mit möglichst geringen Kosten möglichst viele Tiere zu versorgen. Üblicherweise sind zwischen 450 und 500 Hunde dort in Betreuung. Wir unterstützen Save The Dogs mit Stroh, Medikamenten und Futter.

 

Mehr über Save The Dogs

Die Homepage von Save The Dogs (ital./engl.): http://www.savethedogs.eu/

Speziell zur neuen Tierklinik: http://newvetclinic.savethedogs.eu/ (engl.) bzw. http://lanuovaclinica.savethedogs.eu/ (ital.)

März 2017: die Bauarbeiten gehen weiter, nunmehr am Innenausbau der Klinik: http://lanuovaclinica.savethedogs.eu/2017/02/impianti-e-pareti-interne-sono-ripresi-i-lavori/

Einen Eindruck vom Tierheim können Sie unter www.footprintsofjoy.eu bekommen.

Bei YouTube können Sie eine Folge des Europamagazins zum Thema ansehen.

In einer Sendung auf dem katholischen Fernsehkanal TV2000 gibt die Gründerin eine Übersicht über das Projekt: Mitschnitt auf Youtube.